Omilia – Ausbildungsakademie

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anwendungsbereich:
Herr Mike Leddin, handelnd unter der Geschäftsbezeichnung „Omilia – Ausbildungsakademie“ bzw. „Omilia – Worte die berühren“, nachfolgend auch gemeinsam als „Omilia“ bezeichnet, betreibt einerseits eine Akademie für die Ausbildung von freien Rednerinnen und Rednern für freie Trauungen, Taufen, Beerdigungen oder Er-neuerungen des Eheversprechens und ähnliche Veranstaltungen und andererseits eine expandierende Vermitt-lungsagentur für die vorgenannten Rednerdienstleistungen. Mit den vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedin-gungen sollen verbindliche Regeln für die Aus- und Fortbildungsdienstleistungen von Omilia – Ausbildungsaka-demie gegenüber Vertragspartnern, nachfolgend Teilnehmer genannt, geschaffen werden. Die nachfolgenden Regeln gelten für alle Dienstleistungen von Omilia – Ausbildungsakademie und, soweit nicht schriftlich anderes vereinbart wurde, jeweils unter Ausschluss abweichender Bestimmungen des Teilnehmers oder Vertragspart-ners.

2. Vertragsschluss
Die von Omilia veröffentlichten Aus- und Fortbildungskurse und sonstigen Dienstleistungen stellen in rechtlicher Hinsicht ein Angebot zur Entgegennahme von Angeboten zum Vertragsschluss (sogen. invitatio ad offerendum) dar. Die Parteien vereinbaren für das Zustandekommen des Vertrages über die vorgenannten Dienstleistungen folgenden Modus: Die Anmeldung eines Teilnehmers zu einem in Satz 1 genannten Ausbildungskurs oder einer solchen Dienstleistung erfolgt durch die Übersendung eines ausgefüllten Anmeldeformulars, welches online u.a. auf der Website (www.freie-redner-ausbildung.de), per Email oder per postalisch an Omilia versandt werden kann. Diese Anmeldung des Teilnehmers stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Dienstleistungsvertrages mit Omilia dar. Der Vertrag kommt jedoch erst mit dem Zugang der Annahmeerklärung dieses Angebots durch Omilia zustande, welche in Form einer elektronischen Bestätigung per Email erfolgt.

Soweit Omilia auf Anfrage gegenüber Teilnehmern eigene Angebote im Rechtssinne außerhalb des öffentlichen Ausbildungs- und Dienstleistungsangebotes abgibt, sind diese, sofern nicht anders bezeichnet, stets auf einen Zeitraum von einem Monat ab Ausstellungsdatum und hilfsweise, für den Fall das dieses nicht bezeichnet ist, ab Zugangsdatum, befristet.

3. Rechtsstellung des Teilnehmers
Sofern der Teilnehmer bei seiner Anmeldung keine anderslautenden Umstände anzeigt, wird der Dienstleistungsvertrag nach dem Verständnis beider Parteien seitens des Teilnehmers in der Absicht geschlossen, sich für eine unternehmerische Tätigkeit als Freier Redner fortzubilden. Zwischen den Parteien besteht insoweit Einigkeit, dass der Teilnehmer den Vertrag mit Omilia in diesem Fall in der Rechtsstellung eines Unternehmers i.S.v. § 14 BGB und nicht in der Rechtsstellung eines Verbrauchers abschließt. Die führt unter anderem zu einer Einschränkung von Widerrufsrechten des Teilnehmers.

4. Leistungsumfang
Der konkrete Leistungsumfang der von Omilia offerierten Aus- und Fortbildungsangebote (Seminare) und weiteren Dienstleistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des jeweiligen Produktes auf der Website www.freie-redner-ausbildung.de. Dort werden insbesondere Länge und Umfang sowie Ort und Zeit der Veranstaltung sowie sonstige wesentliche Vertrags- bzw. Leistungsmerkmale beschrieben. Soweit die konkrete Leistungszeit oder der Veranstaltungsort im Zeitpunkt der Anmeldung noch nicht feststehen, wird Omilia das Angebot so konkret wie möglich beschreiben, etwa indem ein Zeitraum für die Veranstaltung (Beispiel: Im September 2019) und eine Ortsbezeichnung (Beispiel: Raum Hannover) angegeben werden. Unbeschadet des in diesen Fällen wirksam entstehenden Vertragsschlusses ist Omilia dann berechtigt, die konkreten Daten der Veranstaltung bis 14 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn einseitig zu bestimmen und dem Teilnehmer mitzuteilen.

Die Leistungsbeschreibungen unterliegen dem Vorbehalt der Änderung, Anpassung und Beendigung.

Soweit nicht anders gekennzeichnet berechtigt der Vertragsschluss den Teilnehmer zur Teilnahme an dem vereinbarten Seminar. Die Teilnahmeberechtigung ist ohne Zustimmung von Omilia nicht auf Dritte übertragbar. Inkludiert sind neben den vermittelten Seminarinhalten die jeweils bereitgestellten Unterrichtsmaterialien und Skripten. Dem Teilnehmer wird hieran ein Nutzungsrecht, jedoch kein Recht zur Vervielfältigung oder Veröffentlichung eingeräumt. Im Leistungsumfang sind ferner die während der Veranstaltung bereitgestellten Nahrungsmittel und Getränke enthalten. Sonstige Verpflegungsaufwendungen oder Kosten der Unterkunft sind, sofern nicht explizit in der Leistungsbeschreibung enthalten, grundsätzlich nicht Gegenstand des Leistungsangebotes durch Omilia.

5. Teilnahmegebühren
Die maßgeblichen Dienstleistungsentgelte für die von Omilia offerierten Aus- und Fortbildungsangebote (Semi-nare) und weiteren Dienstleistungen, nachfolgend als Teilnahmegebühren bezeichnet, ergeben sich aus der im Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Leistungsbeschreibung des jeweiligen Produktes auf der Website www.freie-redner-ausbildung.de. Die Anpassung von Teilnahmegebühren für die von Omilia offerierten Ausbildungskurse und Dienstleistungen bleibt vorbehalten.

Bei den dort bezeichneten Gebührenforderungen handelt es sich grundsätzlich und soweit nicht anders ge-kennzeichnet um Nettobeträge, denen, soweit erforderlich, die gesetzliche Umsatzsteuer in ihrer jeweils gülti-gen Höhe zugeschlagen wird. Für reine Aus- und Fortbildungsveranstaltungen wird seitens Omilia keine Um-satzsteuer erhoben, weil insoweit eine steuerrechtliche Ausnahmegenehmigung i.S.v. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG vorliegt.

Die Teilnahmegebühr ist nach Vertragsschluss sofort zur Zahlung fällig und binnen 14 Tagen auf das Konto von Omilia – Ausbildungsakademie zu bezahlen. Liegen zwischen dem Vertragsschluss und dem jeweiligen Beginn der Aus- oder Fortbildungsveranstaltung oder Dienstleistung weniger als 14 Tage, so ist der Teilnehmer zur Be-zahlung vor Veranstaltungsbeginn verpflichtet. Omilia behält sich den Ausschluss von Teilnehmern und die Vergabe von Lehrgangsplätzen für solche Teilnehmer vor, welche nicht zur Terminfälligkeit bezahlt haben. Leis-tet der Teilnehmer die Zahlung der Teilnahmegebühren nicht zur Fälligkeit, kommt er automatisch in Verzug.

6. Rücktrittsbedingungen des Teilnehmers und Stornierungskosten
Teilnehmer können mittels schriftlicher Erklärung von Aus- und Fortbildungsveranstaltungen und Dienstleistun-gen von Omilia bis einen Monat vor Seminarbeginn kostenfrei zurücktreten („stornieren“). Für Stornierungen nach diesem Zeitpunkt berechnet Omilia dem Teilnehmer einen pauschalierten Schadensersatz, nachfolgend als Stornierungsgebühr bezeichnet, in Höhe von 50 % der ursprünglich vereinbarten Seminargebühren. Ab dem siebten Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Seminargebühr zur Zahlung fällig. Der Teilnehmer ist berechtigt, gegenüber Omilia den Nachweis darüber zu führen, dass der tatsächlich entstandene Schaden ge-ringer ist. In diesem Fall schuldet der Teilnehmer nur den geringeren Schadensersatz. Der Teilnehmer hat das Recht, zur Schadensminderung einen Ersatzteilnehmer zu entsenden. Bei Aus- und Weiterbildungsveranstal-tungen, zu denen ein gesonderter Kooperationsvertrag zwischen den Parteien geschlossen wird, können ab-weichende Stornierungs- bzw. Kündigungsbedingungen im Kooperationsvertrag vereinbart werden.

7. Änderungs- und Rücktrittsvorbehalt von Omilia
Omilia kann Aus- und Fortbildungsveranstaltungen stornieren, wenn Ereignisse eintreten, die die Erbringung der Leistung für Omilia technisch oder wirtschaftlich unzumutbar machen (z.B. zu geringe Teilnehmerzahlen). Die Leistungserbringung ist Omilia wirtschaftlich unzumutbar, wenn bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn weniger als die Hälfte der teilnehmerplätze belegt ist. Ist die zeitliche Verschiebung der Veranstaltung nicht möglich, so werden die hierfür bereits gezahlten Gebühren an die Teilnehmer rückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind jedoch ausgeschlossen.

Omilia behält sich das Recht vor, das in der Angebotsbeschreibung bezeichnete Ausbildungs- und Dozenten-personal, den Inhalt der Aus- und Fortbildungsveranstaltungen oder den Inhalt sonstiger Dienstleistungen zu verändern, sofern hierfür ein sachlicher Grund vorliegt. Omilia behält sich ferner mit einer rechtzeitigen Voran-kündigungszeit von in der Regel 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn vor, Termin- und Ortsverschiebungen vor-zunehmen.

Für den Fall, dass Omilia aus wichtigem Grund gehalten ist, eine bereits begonnene Aus- und Fortbildungsver-anstaltung oder sonstige Dienstleistungen vorzeitig beenden, ist Omilia berechtigt, die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt, spätestens jedoch innerhalb von 6 Monaten ab Beginn der ersten Veranstaltung, nachzuho-len (Ersatzveranstaltung). Omilia bietet dem Teilnehmer die (kostenfreie) Teilnahmemöglichkeit an der Ersatz-veranstaltung binnen einer Erklärungsfrist von 6 Wochen an (Leistungsguthaben). Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers für die vorzeitig beendete Veranstaltung sind ausgeschlossen. Erklärt sich der Teilnehmer nicht innerhalb der Frist zur Teilnahme an der Ersatzveranstaltung, ist Omilia berechtigt, den Platz des Teilneh-mers anderweitig zu vergeben.

8. Widerrufsrecht des Teilnehmers
Handelt der Teilnehmer entgegen der Bestimmung in Ziffer 3 dieser Geschäftsbedingungen als Verbraucher, so besteht für ihn ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe (Widerrufsbelehrung):

Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Herrn Leddin, handelnd unter der Geschäftsbezeichnung „Omilia – Akademie“, Jakobistr. 56, 30163 Hannover,
Email: office@omilia.de; Telefonnummer: 0178 7969920

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

9. Haftung
Die Haftung von Omilia wird mit Ausnahme der Haftung für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit sowie der Haftung wegen groben Verschuldens (Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit) ausgeschlossen. Dies gilt auch für Schäden, welche durch einen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von Omilia verursacht werden.

10. Datenschutz
Mit dem Abschluss des Vertrages erklärt sich der Teilnehmer zu einer Datenspeicherung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch Omilia einverstanden. Der Teilnehmer kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen und von Omilia Auskunft über den Inhalt der gespeicherten Daten und die Art der Datenverarbeitung verlangen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

11. Teilnahmezertifikat, Lizenzrechte, Zugang zu Omilia – Worte die berühren
Mit der erfolgreichen Teilnahme an einer Ausbildungsveranstaltung von Omilia (z.B. Teilnahme am Kurs „Freude“) erhält der Teilnehmer von Omilia ein Teilnahmezertifikat, welches dazu berechtigt, die Bezeichnung „Omilia zertifizierter Redner“ zu führen. Omilia weist darauf hin, dass es sich bei dieser Bezeichnung nicht um eine geschützte Berufsbezeichnung handelt. Die Zertifizierung stellt jedoch eine der notwendigen Voraussetzungen dafür dar, dass der Redner auf den von Omilia – Worte die berühren betriebenen Vermittlungsplattformen als Redner und Dienstanbieter aufgenommen werden kann.

12. Rechtswahl, Gerichtsstand
Für Vertragsschlüsse von Omilia gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit gesetzlich zulässig, vereinbart Omilia mit dem Vertragspartner die örtliche Zuständigkeit der Streitgerichte an ihrem Geschäftssitz in Hannover.